Zeltstadt-News

Archiv öffnen

Zeltstadt - ein Markenzeichen von Kirche im Aufbruch

Die Zeltstadt ist ein Markenzeichen von Kirche im Aufbruch. Seit 1991 findet zu Beginn der Sommerferien auf dem Gelände der Nordalb ein Gemeindecamp für alle Generationen statt. Mit intensiven geistlichen Impulsen, Freizeit und auch viel Spaß. 

Rund 2000 Menschen treffen sich für 9 Tage, um miteinander als "Gemeinde auf Zeit" in Vorträgen und Seminaren auf Gott zu hören und Gemeinschaft untereinander zu erleben. Die Hälfte der Teilnehmer sind Kinder und Jugendliche.

Unterbringung

Das Leben findet in "Dörfern" mit jeweils rund 100 Personen statt. Gecampt wird in Wohnwagen oder auch in Zelten. Dort herrscht ein buntes Treiben mit Zeit zum Kochen, zum Begegnen, zum Genießen und zum Relaxen. 

Das geistliche Programm

Die Erwachsenen treffen sich morgens und Abends zu biblischen Impulsen, zu thematischen Vorträgen mit viel Raum zur Anbetung in Lobpreis, Gebet und Segnung. 

Anschließend werden Seminare zu aktuellen Themen und Lebenssituationen angeboten, z.B. zu Ehe und Familie, Seelsorge, Gemeindearbeit, Männer- und Frauenthemen.

Kinder und Jugendliche auf der Zeltstadt unter der neuen Jugendarbeit von Kirche im Aufbruch

Kinder und Jugendliche sind ganz "wild" auf die Zeltstadt, denn sie erleben ein eigenes "super-cooles" Programm, welches von vielen engagierten und geschulten Mitarbeitern gestaltet wird. Dies geschieht für Kinder in 4 Altersgruppen von 4 bis 14 Jahren. Für Teenager von 15-19 Jahren wird es ein Programm geben mit Gesamtveranstaltungen, Seminaren, Workshops und Kleingruppen.   

Special Wir planen ein ergänzendes Programmangebot mit den Themen junger Erwachsener.