Liebe Mitarbeiter, Teilnehmer und Freunde der Zeltstadt 2020,

nachdem die Zeltstadt in der gewohnten Form und auch ein reduziertes Konzept mit 500 Dauerteilnehmern leider abgesagt werden musste, haben wir uns noch mal so richtig „ins Zeug gelegt“, um mit vereinten Kräften eine OnlineZS auf den Weg zu bringen.

Also, nicht traurig sein: wir bringen die Zeltstadt zu euch nach Hause!

Eine Gruppe von Mitarbeitern wird auf der Nordalb sein und ein tolles Programm produzieren, das in der Zeit vom 04. bis 08. August online angeboten wird, und zwar für alle Gruppen, so wie wir sie von der ZS her kennen:

für Die Spatzen, Jubelpack, Himmelsstürmer, JIM, Jugend und Erwachsene. Einladungsbriefe der Kindergruppen sind zum Teil per Mail bereits auf den Weg gebracht worden.

Unsere Homepage wird zurzeit komplett überarbeitet und auf den aktuellen Stand gebracht. Bis Ende der Woche wird es soweit sein, sodass weitere Informationen auf der Zeltstadt-Homepage zu finden sind.

www.zeltstadt-nordalb.de

An der Stelle bedanken wir uns recht herzlich bei allen, die ihre bereits entrichtete Zeltstadtgebühr teilweise und auch in voller Höhe als Spende gegeben haben. Vielen Dank für die lieben ermutigenden Worte und für alle Gebete – Gott segne euch!

Alle die sich noch nicht geäußert haben, wie wir mit der bereits entrichteten Zeltstadtgebühr verfahren dürfen, bitten wir um Rückmeldung.

Nach wie vor sind wir zur Deckung unserer Unkosten auf eure Großzügigkeit angewiesen. Im Vertrauen darauf nehmen wir Geld in die Hand, um diese OnlineZS 2020 realisieren zu können, zu der jeder Zugang haben wird. Wir werden dafür keine Gebühren erheben.

Spendenkonto Kirche im Aufbruch:
IBAN: DE11 6105 0000 0008 5580 11

Seid herzlich gegrüßt, Gott segne und bewahre euch
Iris Nagel, Leitung Organisation Zeltstadt
Heinrich Hofmann, Leiter von Kirche im Aufbruch und der Zeltstadt